Zum Inhalt springen

Dosiertechnik

Übersicht

Dosiertechnik

Fasspumpe mit Dosierventil

Das Thema Dosiertechnik befasst sich mit der Bereitstellung einer exakt definierten Menge eines Mediums. Anwendungen aus dem Bereich der Dosiertechnik findet man in einer Vielzahl an Branchen mit einer Vielzahl an Medien.

Angewendet wird die Dosiertechnik unter anderem beim Kleben, Vergießen, Abdichten oder Befetten von Bauteilen. Die Dosiergenauigkeit spielt dabei meist eine tragende Rolle. Diese wird durch die Auswahl der passenden Komponenten und Prozessparameter sichergestellt.

Dabei können die Anlagen manuell, halb- oder auch vollautomatisch konzipiert werden. Häufige Einsatzgebiete sind Automobilindustrie, Elektrotechnik und Elektronik, Medizintechnik sowie Maschinen- und Anlagenbau, aber auch in vielen anderen Branchen wird regelmäßig Dosiertechnik angewendet.

Die Breite an Anwendungen kennt hierbei kaum eine Grenze. Mit unseren Dosiersystemen können kleinste Tropfen Schmier- oder Klebstoff aufgebracht werden, aber auch große Mengen z.B. beim Befüllen eines Großlagers mit Fett.

2K Dosieranlage mit Auslassventil

Dosieranlagen können sowohl flüssige als auch hochviskose Medien handhaben. Diese können je nach Anforderung z.B. durch ein Vakuum oder ein Rührwerk aufbereitet werden.

Sind mehrere Komponenten vorhanden, so werden diese getrennt bereitgestellt und anschließend zusammengeführt und gemischt.

Der Auftrag des Mediums erfolgt schließlich durch Dosier- bzw. Auslassventile. Der Materialauftrag kann dabei punktförmig oder als Raupe erfolgen und lässt sich über die Parameter Zeit, Druck und Volumen regeln. Auch ein flächiger Auftrag durch sprühen ist möglich.