Zum Inhalt springen

Zentralschmierung

Reduziert Wartungsaufwand und Verschleiß

Zentralschmierung

Warum und wie geschmiert werden sollte

Die Grafik zeigt den Unterschied der Schmierintervalle von Zentralschmieranlagen zu manueller Schmierung
Schmierintervalle

Durch reibungsbedingt erhöhte Energiekosten oder erhöhten Verschleiß entstehen vielen Unternehmen jährlich hohe Kosten, welche oftmals nicht ausreichend erfasst werden. Diese Kosten lassen sich durch richtige Schmierung meist deutlich senken. Neben der Wahl des passenden Schmierstoffes spielt auch die richtige Menge eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Diese lässt sich beispielsweise durch den Einsatz einer Zentralschmieranlage optimieren.

Automatische Zentralschmieranlagen sorgen dabei für eine zentrale Versorgung der Schmierstellen. Sie reduzieren die Energiekosten und den Wartungsaufwand und erhöhen die Lebensdauer der Maschine. Im Gegensatz zum manuellen Vorgang wird beim automatisierten Vorgang der benötigte Schmierstoff in kleinen Intervallen zur Verfügung gestellt, wodurch gewährleistet wird, dass stets ausreichend, aber nicht zu viel Schmierstoff vorhanden ist.

Progressivverteiler einer Zentralschmierung an einer Baumaschine
Zentralschmierverteiler - Progressiv

Da das Schmieren im laufenden Betrieb, also dynamisch erfolgt spricht man auch von einer dynamisch optimierten Schmierung. Dabei wird der Schmierstoff in den Lagerstellen besser verteilt als dies beim manuellen Schmieren im Stillstand erfolgen könnte. Zudem verfügt die Lagerstelle durch regelmäßig zur Verfügung gestellten kleinen Mengen stets über die optimale Schmierstoffmenge. Bei manueller Schmierung dagegen ist anfangs mehr Schmierstoff als benötigt vorhanden, gegen Ende eines Schmierintervalls entsteht jedoch ein Mangel, welcher den Verschleiß erhöht.

Neben der Aufgabe der Schmierung sorgt der Schmierstoff auch für eine Reinigung der Schmierstelle und dichtet diese gegen Verschmutzung von außen ab. Bei schnelllaufenden Kugellagern hat der Schmierstoff zudem eine Kühlfunktion.

Erscheint oftmals die Anschaffung einer Zentralschmieranlage als teuer, so relativiert sich dies wenn man die Einsparungen über die Lebensdauer einer Maschine kennt.

Arten der Zentralschmierung

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten der Schmierung. Je nach Medium unterscheidet man in Ölschmierung und Fettschmierung, wobei Fett ausschließlich in Verbrauchsschmieranlagen verwendet wird.
Bei der Umlaufschmierung wird der Schmierstoff im Gegensatz zur Verbrauchsschmierung wieder zurück in den Behälter geführt und wiederverwendet. Je nach System wird der Schmierstoff gefiltert oder auch gekühlt.

Innerhalb dieser Arten wird zwischen verschiedenen Technologien bzw. Systemen unterschieden. Untenstehende Grafik zeigt einen Überblick über die gängigen Systeme.

Übersicht über die Arten und Systeme der Zentralschmierung
Arten der Zentralschmierung

 

Nähere Informationen zu den Einzelnen Systemen finden Sie auf unserer Website unter: